TOSCANATOUR – als es diesen Namen vorerst nur in meinem Kopfe gab – beginne ich, Paola, also mit der Vermietung von Häusern und Appartements für Ferienaufenthalte in Cecina Mare.

Im Jahre 1988 erblickt mein erster Sohn, MICHELE, das Licht der Welt und ich unterbreche meine Arbeit. Im Jahre 1991 kündigt sich wieder Leben an und ALBERTO wird geboren.

Von nun an begann unser Tagesablauf damit, durch die Landschaft zu kutschieren, um meinen Söhnen den Kontakt zur Natur zu vermitteln. Tausende Eindrücke von immer neuen Farben und Gerüchen erreicht diese so sensiblen Seelen. Ich zeige ihnen die bezaubernden Sonnenuntergänge, welche wir von den Hügeln aus geniessen, die verspielten Tiere auf den Bauernhöfen, die charakteristischen Landgüter und die verträumten Gässchen in Naturstein. Wir beginnen damit die Bauern anzusprechen, “i contadini” und die weisen Alten, die vor ihren Häusern, in den geschichtsträchtigen “Borghi” (mittelalterliche Orte ) in der Sonne sitzen. Und auch sie tragen dazu bei, diese Idee der “Heimat – weit weg von zu Hause” für meine Gäste und Freunde weiter zu tragen.

depliant_toscana_tour
agenzia_toscana_tour

Denn die Idee, meine Erfahrungen aus langjähriger Tätigkeit im Tourismus und meine Mutterschaft sollten ja Vereinigung und gegenseitige Erquickung finden: 10 Jahre meines Lebens habe ich in Thun, der deutschen Schweiz, verbracht und deswegen beherrsche ich die deutsche Sprache ziemlich gut, was den “Berner” Dialekt betrifft, bin ich unübertrefflich. Auch das Glück, im Herzen der COSTA ETRUSCA zu leben, meinen Rücken durch die herrlichen Hügel gestärkt zu wissen und meine Visionen auch durch die Hilfe dieses einzigartigen Meeres immer weiter ausbreiten zu dürfen, haben mir geholfen, mit den Augen meiner Gäste zu sehen. Ja und da war auch der Wunsch, arbeiten zu können und ein eigenes “Reich der Mitte” zu gründen.

Jede einzelne dieser Erfahrungen haben vielleicht nur eine geringe Bedeutung, aber zusammen vereinigen sie die Kraft und die Liebe für das Meer, meine Hingabe an die Kultur, die Leidenschaft für diese betörende Landschaft, die wohlschmeckende Küche und den weltberühmten Wein.

So wurde mein 3. Kind geboren: TOSCANATOUR, und mit unveränderter Hingabe der ersten Tage versuche ich meinen Gästen die Liebe und die “Passione” für mein Land und ihre Schönheiten zu vermitteln. Und wer kommt, der bleibt entzückt und geht als Freund, bereichert durch das Finden einer zweiten Heimat.

So werden aus Gästen Freunde, die immer und immer wieder kommen.
Vielleicht ein Leben lang.